3 Fragen für Vorstellungsgespräche, auf die Sie sich vorbereiten sollten

Inhaltsverzeichnis:

3 Fragen für Vorstellungsgespräche, auf die Sie sich vorbereiten sollten
3 Fragen für Vorstellungsgespräche, auf die Sie sich vorbereiten sollten
Anonim

Die Worte, mit denen Sie sich bei einem Vorstellungsgespräch vorstellen, sind entscheidend dafür, ob Sie eingestellt werden oder nicht. Um Ihr Denken zu provozieren und zu testen, werden die Interviewer Ihnen eine Reihe von Fragen stellen, um Ihre Reaktionen und Ihre Fähigkeit, Persönlichkeitsmerkmale zu präsentieren, einzuschätzen.

Was sind die am häufigsten gestellten provokativen Fragen in Vorstellungsgesprächen und wie beantworte ich sie am besten?

Warum sollten wir Sie einstellen?

Dies ist nicht der richtige Zeitpunkt, um mit Selbstlob zu antworten, nur weil du denkst, dass du großartig bist. Ein paar falsche Sätze in dieser Richtung können Ihnen den Weg zu diesem Unternehmen ebnen.

Das Beste, was Sie tun können, ist, Ihre Errungenschaften hervorzuheben, die Sie zur Entwicklung des vorherigen Unternehmens oder der Firma beigetragen haben, für die Sie gearbeitet haben. Arbeiten Sie mit Zahlen, untermauern Sie Ihre Aussagen mit sachlichen Beweisen.

Heben Sie auch Ihre persönlichen Qualitäten hervor, z. B. „Ich kann das Team motivieren“, „Ich begeistere mit …“, „Wenn ich einen Fehler gemacht habe, gebe ich ihn zu und plane die Schritte, um ihn auf eine bestimmte Weise zu korrigieren ".

Es ist wichtig, dass der Interviewer Ihre Denkweise als Einzelperson und als Teil eines Teams erschließt. Dadurch erh alten Sie positive Punkte.

Warum sind Sie die beste Wahl für diese Position?

Jetzt ist es an der Zeit, all die positiven Aspekte Ihres Lebenslaufs hervorzuheben. Betonen Sie Ihre Leistungen, Ihre Krisenbewältigung, Ihre Erfolge und Ihre Motivation.

Machen Sie sich im Voraus mit Details über das Unternehmen, die Eigenschaften der Position, auf die Sie sich bewerben, und Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse vertraut, die Ihre Rolle im Unternehmen am besten entwickeln.

Auf diese Weise verlässt der Gesprächspartner das Gespräch mit Ihnen, um Ihnen ein konkretes Angebot zu unterbreiten, das letztendlich Ihr Ziel ist.

Warum möchten Sie bei uns arbeiten?

Eine sehr provokative Frage, die man auf keinen Fall beantworten sollte: „Weil ich in meinem vorherigen Job unterbewertet bin, mein Geh alt nicht ausreicht, ich seit mehreren Jahren nicht mehr befördert wurde und meine Kollegen ziemlich inkompetent sind!"

Dies ist die falschste und inakzeptabelste Antwort eines Arbeitgebers. Vermeide es, auch wenn es die Wahrheit ist.

Hier können Sie Ihre Bekanntheit des Unternehmens hervorheben, bei dem Sie sich bewerben. Lesen Sie ein wenig mehr über die Expansion der Zielmärkte. Klären Sie Ihre Rolle in diesem zukünftigen Prozess gedanklich und stellen Sie sie den Interviewern vor. Mit Ihrem proaktiven Denken werden Sie unweigerlich einen guten Eindruck hinterlassen.

Beliebtes Thema